NEWS

Zauberflöte in Krefeld

Wiederaufnahme »Die Zauberflöte« Die erfolgreiche Star Wars-Inszenierung von Regisseur Kobie van Rensburg am Theater Krefeld wird für die Spielzeit 2019/2020…

Mehr lesen
Foto vom Gärtnerplatztheater München

Gärtnerplatztheater Debut

Debut am Gärtnerplatztheater in München Zur Wiederaufnahme der zeitgenössischen Oper »Liliom«, der österreichischen Komponistin Johanna Doderer, springt Judith Spiesser kurzfristig…

Mehr lesen

Vita

Judith Spiesser wurde in Gräfelfing bei München geboren und absolvierte 2013 ihr Gesangsdiplom bei Professor Wolfgang Brendel an der Hochschule für Musik & Theater in München. Bereits während Ihres Studiums konzertierte sie bei renommierten Festivals wie dem Donizetti-Festival in Bergamo, bei den Simon-Mayr-Festtagen und als Stipendiatin beim Festival Junger Künstler in Bayreuth im Markgräflichen Opernhaus. Sie erhielt Liedunterricht bei Helmut Deutsch und vervollständigte ihre Ausbildung mit Meisterkursen bei Lioba Braun und Marlis Petersen.

mehr

Ihr Operndebüt gab die Sängerin als Königin der Nacht in Die Zauberflöte in Qatar mit dem Qatar Philharmonic Orchestra. Es folgte ein Festengagement am Mecklenburgischen Landestheater Neustrelitz in der Spielzeit 2012 bis 2013.
Im Anschluß daran arbeitete Judith Spiesser auf eigenen Wunsch freiberuflich und gastierte als Germaine in der Operette „Tanz auf dem Pulverfass“ von G. A. Kerker am Stadttheater Gießen sowie als Rockadirl in der zeitgenössischen Oper Der Brandner Kasper von Hummel beim Opernfestival Gut Immling. 2014/15 gab sie am Pfalztheater Kaiserslautern ihr erfolgreiches Rollendebüt als Gilda in „Rigoletto“, woraufhin sie als Einspringer an das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen als Königin der Nacht geholt wurde. Für 2015/16 erhielt Judith Spiesser ein Engagement als Konstanze in Die Entführung aus dem Serail am Landestheater Bregenz, was sie aufgrund der Geburt ihrer Tochter Anfang 2016 zurückgeben musste. In der Spielzeit 2016/17 brillierte die Sängerin in der Titelpartie von Donizetti´s Oper Lucia di Lammermoor bei den Burgfestspielen Passau. 2017/18 kehrte sie als von der Presse gefeierte Lucia an das Theater Passau zurück. In derselben Spielzeit übernahm sie die Rolle der Anna Goméz in Menottis Der Konsul am Tiroler Landestheater in Innsbruck. In der Spielzeit 2018/19 gastierte sie am Theater Krefeld als Königin der Nacht und wird dort auch in der Spielzeit 2019/20 zu hören sein. Zum Ende der Spielzeit 2018/19 übernahm Judith Spiesser kurzfristig die sängerisch und darstellerisch anspruchsvolle Partie der Julie in Johanna Doderers Oper Liliom am Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Die Partie der Julie hatte sie zuvor ebenso erfolgreich am Tiroler Landestheater in Innsbruck gesungen und wurde daraufhin an das Gärtnerplatztheater geholt.

Ihr umfangreiches Konzertrepertoire umfasst vor allem Werke von J. S. Bach, Händel, Mozart und Haydn, jedoch auch romantisches Repertoire wie das Fauré-Requiem, Orffs „Carmina burana“ oder das „Deutsche Requiem“ von Brahms. Letzteres sang sie neben Wolfgang Brendel im Herkulessaal der Residenz München, live übertragen vom Bayerischen Rundfunk unter der Leitung von Hayko Siemens. Bei den Herrenchiemsee Festspielen und beim Rheingau Musik Festival gastierte Judith Spiesser unter Enoch zu Guttenberg in Schumanns „Das Paradies und die Peri“. 2019 wurde sie von GMD Rasmus Baumann als Solistin für die Neujahrskonzerte mit der Neuen Philharmonie Westfalen engagiert und sang unter der Leitung von Andreas Fellner u.a. im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen und im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen Werke von Donizetti, Gounod und J. Strauß. Mit den Niederrheinischen Sinfonikern unter GMD Mihkel Kütson war sie in Dvořáks dramatischer Kantate „Die Geisterbraut“ in der Titelpartie zu hören. Zuletzt sang sie bei dem Festival der Europäischen Wochen Passau im Rahmen des Konzertes „Beethovens große musikalische Akademie“ mit der Nationalen Kammerphilharmonie Prag unter der Leitung von Jonathan Cohen.

Bei OEHMS Classics wurde mit ihr als Sopransolistin die Bachkantate `Herz und Mund und Tat und Leben´ veröffentlicht und unter dem Label NAXOS ist Judith Spiesser, begleitet vom Georgischen Kammerorchester in der Rolle des Raguel in der CD-Produktion des Oratoriums „Tobias“ von Simon Mayr zu hören.

Judith Spießer ist Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes Bayreuth.

Judith Spießer was born near Munich in Germany. She studied voice at the Hochschule für Musik & Theater in Munich with Prof. Wolfgang Brendel, graduating in 2013. Concurrently with her studies, she has performed at renowned festivals such as the Donizetti Festival in Bergamo, the Simon Mayr Festival and -with a scholarship- at the Young Artists‘ Festival at Bayreuth Margravial Opera House. She completed her studies in master classes with Lioba Braun and Marlis Petersen and got lessons in lied interpretation from the noted lied accompanist Helmut Deutsch.

more

The Soprano made her opera debut in the role of Queen of the night in Mozarts Magic Flute in Qatar with the Qatar Philharmonic Orchestra. A fix engagement at Mecklenburgisches Landestheater Neustrelitz for the season 2013 was followed.
Since the beginning of season 2013/14 Judith Spiesser worked on her own request as a freelancer and has performed in the role of Germaine in the operetta Tanz auf dem Pulverfass by G. A. Kerker at Stadttheater Gießen and in the role of Rockadirl in the temporary opera Der Brandner Kasper by Hummel at the Gut Immling Festival. In 2014/15 she gave her celebrated role debut as Gilda in Rigoletto at Pfalztheater Kaiserslautern, whereupon she was invited for a jump in as Queen of the night in Magic Flute at Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. For 2015/16, Judith Spiesser received an engagement as Konstanze in Die Entführung aus dem Serail at the Landestheater Bregenz, which she had to return, due to the birth of her daughter. In season 2016/17 she had her role debut as Lucia di Lammermoor at Burgenfestspiele Passau, which was highly praised by the press and the public. In 2017/18 she returned to Passau as Lucia. In the same season she took over the role of Anna Goméz in Menotti’s Der Konsul. In 2018/19 she sang the Queen of the Night at Theater Krefeld, where she will return for the season 2019/20. At the end of the season 2018/19 Judith Spiesser took over the vocally and dramatically highly demanding role of Julie in Johanna Doderer’s opera Liliom at the Staatstheater am Gärtnerplatz in Munich in the short term with great success. Previously, she was already as successful with this role at the Tiroler Landestheater Innsbruck in the Austrian premiere of this opera.

The huge concert repertoire of the soprano includes works such as Handel’s Messiah, Exsultate, Jubilate by Mozart and the German Requiem by Brahms. The latter, she sang alongside Wolfgang Brendel in the Hercules Hall of the Munich residence, broadcast live for Bayerischer Rundfunk, conducted by Hayko Siemens.
At the Herrenchiemsee Festival and the Rheingau Music Festival, Judith Spiesser sang under the baton of Enoch zu Guttenberg in Schumann’s „Paradise and the Peri“. In 2019 she was engaged by GMD Rasmus Baumann as the soprano soloist for the New Year’s Concerts with the orchestra Neue Philharmonie Westfalen where she performed belcanto repertoire at Ruhrfestspielhaus Recklinghausen and at the Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. With Niederrheinische Sinfoniker under the baton of GMD Mihkel Kütson she was heard in Dvořák’s dramatic cantata „The Ghost Bride“ in the title role. Most recently, she sang at the Festival Europäische Wochen Passau in the concert „Beethoven’s Great Musical Academy“ with the National Chamber Philharmonic Orchestra Prague under the baton of Jonathan Cohen.

She recorded the Bach cantata ‚Herz und Mund und Tat und Leben‘ for OEHMS Classics and the role of Raguel in the CD production of the oratorio „Tobias“ by Simon Mayr for NAXOS, accompanied by the Georgian Chamber Orchestra.

Judith Spießer is a scholarship holder of the Richard Wagner Verband Bayreuth.

Calendar

Kommende Auftritte

21. DEZEMBER 2019

W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE

THEATER KREFELD I 16 UHR

26. DEZEMBER 2019

W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE

THEATER KREFELD I 18 UHR

31. DEZEMBER 2019

SILVESTERKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE

VOGTLANDHALLE GREIZ I 13:30 UHR, 17 UHR, 20:30 UHR

1. JANUAR 2020

NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE

NEUBERINHAUS REICHENBACH I 14:30 UHR UND 18:00 UHR

VORSCHAU TERMINE 2020:

02. JANUAR 2020 I NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I WIESENTAHALLE SCHLEIZ I 19:30 UHR
05. JANUAR 2020 I NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I REITSTADL NEUMARKT/OBERPFALZ I 19:00 UHR
06. JANUAR 2020 I NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I REITSTADL NEUMARKT/OBERPFALZ I 18:00 UHR
08. JANUAR 2020 I NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I STADTTHEATER GLAUCHAU I 17:00 UHR
09. JANUAR 2020 I NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I RATHAUS KIRCHBERG I 16:00 UHR
10. JANUAR 2020 I NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I STADTHALLE WERDAU I 19:30 UHR
11. JANUAR 2020 I NEUJAHRSKONZERT MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I STADTHALLE MEERANE I 17:00 UHR
12. JANUAR 2020 I NEUJAHRSGALA MIT DER VOGTLAND PHILHARMONIE I FESTHALLE PLAUEN I 17:00 UHR
18. JANUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 18:00 Uhr
22. JANUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
24. JANUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
31. JANUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
02. FEBRUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 16:00 Uhr
11. FEBRUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
13. FEBRUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
15. FEBRUAR 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
29. MÄRZ 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 18:00 Uhr
17. APRIL 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
19. APRIL 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr
07. MAI 2020 I W.A. MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE I THEATER KREFELD I 19:30 Uhr

Media

Photos

Repertoire

Oper | Operette

J. Doderer – Liliom – Julie
G. Donizetti – Lucia di Lammermoor – Lucia (it.)
E. Humperdinck – Hänsel und Gretel – Gretel
L. Fall – Madame Pompadour – Belotte
E. Kalman – Gräfin Mariza – Lisa
A.G. Kerker – Tanz auf dem Pulverfass – Germaine
S. Mayr – Che Originali – Celestina
G.C. Menotti – Der Konsul – Anna Goméz
W.A. Mozart – Così fan tutte – Despina (dt.)
W.A. Mozart – Hochzeit d. Figaro – Susanna (dt.)
W.A. Mozart – Die Entführung a. d. Serail – Blonde / Konstanze
W.A. Mozart – Die Zauberflöte – Königin der Nacht / Pamina
W.A. Mozart – Ascanio in Alba – Fauno / Silvia
H. Purcell – Dido & Aeneas – Belinda
J. Strauß – Die Fledermaus – Adele
I. Stravinsky – Die Nachtigall – Die Küchenmagd (rus.)
G. Verdi – Rigoletto – Gilda (it.)
G. Verdi – La Traviata – Violetta*

Partien in Vorbereitung

G. Donizetti – L’elisir d’amore – Adina (it.)
G. Puccini – La Bohème – Musetta (it.)
R. Strauss – Ariadne auf Naxos – Zerbinetta
R. Strauss – Der Rosenkavalier – Sophie

 

*vollständig studiert, aber nur konzertant aufgeführt

Konzert | Oratorium

J.S. Bach – Magnificat
J.S. Bach – Johannespassion
J.S. Bach – Matthäuspassion
J.S. Bach – Markuspassion, BWV 247 (Rekonstruktion: Helmann/Glöckner)
J.S. Bach – Weihnachtsoratorium
J.S. Bach – Kaffeekantate, BWV 211
J.S. Bach – Jauchzet Gott in allen Landen, BWV 51
J.S. Bach – Nun kommt der Heiden Heiland, BWV 61
J.S. Bach – Weltliche Kantaten BWV 213+214
J.S. Bach – Barmherziges Herze, BWV 185
J.S. Bach – Kantatenarie: Süßer Trost, mein Jesu kömmt
J. Brahms – Ein deutsches Requiem
A. Bruckner – Messe in f-moll
A. Dvoràk – Stabat Mater
A. Dvoràk – Kantate „Die Geisterbraut“
G. Fauré – Requiem
Ch. Gounod – Cäcilienmesse
G.F. Händel – Der Messias (dt./engl.)
J. Haydn – Die Schöpfung
J. Haydn – Die Jahreszeiten
J. Haydn – Stabat Mater
J. Haydn – Nelson Messe
J. Haydn – Die 7 letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz
G. Mahler – Ich bin der Welt abhanden gekommen (nach Rückert)
S. Mayr – Tobias (Raguel)
F. Mendelssohn – Elias
F. Mendelssohn – Paulus
F. Mendelssohn – Wie der Hirsch schreit
W.A. Mozart – Exsultate, Jubilate
W.A. Mozart – Krönungsmesse
W.A. Mozart – Requiem
W.A. Mozart – Vesperae Solennes de Confessore KV 339
C. Orff – Carmina Burana
G.B. Pergolesi – Stabat Mater
J.G. Rheinberger – Der Stern von Bethlehem
J. Rutter – Mass of the Children
Enjott Schneider – Orbe rotunde
Enjott Schneider – Da ist Freiheit (UA) – nach Worten von Martin Luther
H. Schütz – Weihnachtshistorie
F. Schubert – Missa solemnis in Es Dur
F. Schubert – Messe in As Dur
R. Schumann – Das Paradies und die Peri
A. Vivaldi – Gloria

Contact

Direktkontakt

E-Mail bookingjudithspiesser[at]email.de

Agenturen

KulturKontor Regine Dierse

Artists Management

Papenhuder Str. 34

D-22087 Hamburg

Telefon +49 (0)40 35719380

Telefax +49 (0)40 35719382

E-Mail info@kulturkontor.de

Agentur Hauschild

Management für OpernsängerInnen

Hofweg 31

D-22085 Hamburg

Telefon +49 (0)178 707 61 85

E-Mail isabel.hauschild@agentur-hauschild.de


Ganzkörperbild von Judith Spiesser