NEWS

Foto: Nik Schölzel

Zauberflöte am Mainfrankentheater

WÜRZBURG   „Eindeutiger Höhepunkt der Aufführung aber sind die Auftritte der Königin der Nacht, Judith Spießer, vom Münchner Gärtnerplatztheater „ausgeliehen“:…

Mehr lesen
Les Contes d´Hoffmann

Olympia/Antonia/Giulietta

»Les contes d´Hoffmann« (Jaques Offenbach) Staatstheater Kassel – Judith Spießer was enthusiastically celebrated by the press for her performance in…

Mehr lesen

Vita

In der aktuellen Spielzeit vom Publikum und der Presse für ihr Rollendebüt als Lakmé in  Leo Delibes gleichnamiger Oper am Tiroler Landestheater gefeiert sprang Judith Spießer kurzfristig für die erkrankte Sabine Devieilhe an der Opéra de Monte-Carlo in Monaco ein.

Vor diesem Debüt überzeugte sie in der Eröffnungspremiere der Spielzeit 2022/23 am Staatstheater Kassel in den drei weiblichen Hauptrollen (Olympia/Antonia/Giulietta) in Offenbachs `Les Contes d´Hoffmann´. Außerdem wird sie als Königin der Nacht in der laufenden Saison am Staatstheater Kassel und in Innsbruck gastieren.

In der Saison 2020/21 war sie Ensemblemitglied des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Dort sang sie Pamina in Die Zauberflöte, Julia de Weert in Künnekes Der Vetter aus Dingsda, Juli in Johanna Doderers Oper Liliom, Yvonne in Krenek´s Oper Jonny spielt auf, in der Galarevue PrimadonnenDie Diven vom Gärtnerplatz und Antonia in Offenbachs Hoffmanns Erzählungen.

mehr

Die in Gräfelfing bei München geborene Sopranistin absolvierte ihr Gesangsdiplom an der Hochschule für Musik & Theater in München bei Prof. Wolfgang Brendel und vervollständigte ihre Ausbildung mit Meisterkursen bei Lioba Braun und Marlis Petersen.

Ihr Debüt auf der Opernbühne gab sie in Qatar als Königin der Nacht mit dem Qatar Philharmonic Orchestra und gastierte seither mit dieser Partie an den Theatern Krefeld, Gelsenkirchen, Innsbruck, Regensburg und Würzburg. Sie sang die Gilda in Verdis Rigoletto am Pfalztheater Kaiserslautern, die Titelrolle in Donizettis Oper Lucia di Lammermoor bei den Burgfestspielen Passau, Anna Gomez in Der Konsul von Menotti und die Julie in Johanna Doderers Oper Liliom in der österreichischen Uraufführung am Tiroler Landestheater in Innsbruck. In letzterer Rolle sprang sie auch kurzfristig am Gärtnerplatztheater in München ein und übernahm alle weiteren Vorstellungen.

Judith Spießer ist seit ihrem Studium eine gefragte Konzertsängerin. Ihr umfangreiches  Repertoire umfasst vor allem Werke von Mozart, Haydn und Händel, sowie alle großen Bach-Passionen und Oratorien bis hin zu romantischem Repertoire wie Brahms `Ein deutsches Requiem´ und Beethovens Missa Solemnis. So sang sie als Solistin beim Rheingau-Festival, den Herrenchiemsee Festspielen, den Ruhrfestspielen, dem Donizetti Festival und den Europäischen Wochen Passau. Sie musizierte mit der Neuen Philharmonie Westfalen, den Niederrheinischen Sinfonikern, dem Qatar Philharmonic Orchestra, dem Orchestre Philharmoniqe de Monte Carlo und und arbeitete mit Dirigenten wie Enoch zu Guttenberg, Martin Steidler, Anthony Bramall, Laurent Campellone, Mihkel Kütson, Rasmus Baumann und Jonathan Cohen.

Bei OEHMS Classics wurde mit ihr als Sopransolistin die Bachkantate `Herz und Mund und Tat und Leben´ veröffentlicht.

Celebrated by audience and the press Judith Spiesser gave her role debut as Lakmé in Delibes Opera Lakmé at Tyrolean State Theatre December 2022 and jumped-in at short notice for Sabine Devieilhe at the Opéra de Monte-Carlo in Monaco.

Before this debut she had a great success singing the three female roles (Olympia/Antonia/Giulietta) in Offenbach´s `Les Contes d´Hoffmann´ in the Opening Premiere of Season 2022/23 at State Theatre Kassel. In addition she will be singing Queen of the Night at Staatstheater Kassel and Tyrolean State Theatre Innsbruck in the current season.

In Saison 2020/21 she was a member of the ensemble of State Theatre on Gärtnerplatz in Munich, where she sang Pamina in `Magicflute´, Julia de Wert in the Operetta `Vetter aus Dingsda´, Juli in Doderers Opera `Liliom´, Yvonne in Kreneks Opera `Jonny spielt auf´, Primadonna in the Gala revue `The Divas of Gärtnerplatz´ and Antonia in Offenbachs Opera `Tales of Hoffmann´.

more

The German soprano, born in Gräfelfing near Munich, graduated in the class of Prof. Wolfgang Brendel at the Academy of Music and Theater in Munich and completed her education with master classes with Lioba Braun and Marlis Petersen.

She made her Opera debut as Queen of the Night in Mozarts Magic Flute in Qatar accompanied by the Qatar Philharmonic Orchestra and has since made appearences with this role at Theater Krefeld, at the MIR Gelsenkirchen, Theater Regensburg, Theater Würzburg and recently at Tyrolean State Opera. She sang Gilda in Verdi´s Rigoletto at Pfalztheater Kaiserslautern, Lucia in Donizetti´s Opera Lucia di Lammermoor at the Castle Festival Passau, Anna Gomez in `The Consul´ from Menotti and Julie in Johanna Doderers dramatic Opera `Liliom´ at the Tyrolean State Theatre Innsbruck. As Julie she also stepped in at short notice at State Theatre on Gärtnerplatz in Munich.

Already during her studies Judith Spiesser has been in great demand as a concert singer. Her extensive concert repertoire embraces, above all, the great works from Mozart, Haydn, Handel and Bach, as well as compositons of the Romantic era such as Brahms `Ein deutsches Requiem´ or masterpieces like Beethovens Missa Solemnis. She performed as a guest soloist at Rheingau Music Festival, HerrenchiemseeFestival, Ruhrfestspiele, Donizetti Festival Bergamo, Festival Junger Künstler Bayreuth and the European Festival Passau. She had concerts with orchestras such as Neue Philharmonie Westfalen, Niederrheinische Sinfoniker, Münchner Symphoniker, Qatar Philharmonic Orchestra, National Chamber Philharmonic Orchestra Prague and Philharmoniqe de Monte Carlo and has worked with conductors such as Enoch zu Guttenberg, Martin Steidler, Anthony Bramall, Laurent Campellone, Mihkel Kütson, Rasmus Baumann und Jonathan Cohen.

The Bach cantata ‚Herz und Mund und Tat und Leben‘ was recorded with her as soprano soloist for OEHMS Classics.

Calendar

Kommende Auftritte

1.& 25.MÄRZ 2023

W.A.MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE

Staatstheater Kassel

Musikalische Leitung: Kiril Stankov

Regie: Florian Lutz & Barbara Frazier

Rolle: Königin der Nacht

11. FEBRUAR 2023

J.OFFENBACH – LES CONTES D´HOFFMANN

Staatstheater Kassel

Musikalische Leitung: Kiril Stankov

Regie: Claudia Bauer

Rolle: Olympia+Antonia+Giulietta

2., 5.,12. FEBRUAR 2023

L.DELIBES – LAKMÉ

Tiroler Landestheater

Musikalische Leitung: Stefan Politzka

Regie: Hinrich Horstkotte

Rolle: Lakmé

15.,18.,20.,22.,

25.,29.JANUAR 2023

W.A.MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE

Staatstheater am Gärtnerplatz

Musikalische Leitung: Michael Brandstätter

Rolle: Pamina

11.,13.,19.JANUAR 2023

L.DELIBES – LAKMÉ

Tiroler Landestheater

Musikalische Leitung: Tommaso Turchetta

Regie: Hinrich Horstkotte

Rolle: Lakmé

26.DEZEMBER 2022

19.00

J.OFFENBACH – LES CONTES D´HOFFMANN

Staatstheater Kassel

Musikalische Leitung: Kiril Stankov

Regie: Claudia Bauer

Rolle: Olympia+Antonia+Giulietta

16.DEZEMBER 2022

19.30

L.DELIBES – LAKMÉ

Tiroler Landestheater Innsbruck

Musikalische Leitung: Tommaso Turchetta

Regie: Hinrich Horstkotte

Rolle: Lakmé

9.DEZEMBER 2022

19.30

W.W.MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE

Tiroler Landestheater Innsbruck

Musikalische Leitung: Tommaso Turchetta

Regie: Gregor Bloéb

Rolle: Königin der Nacht

3.DEZEMBER 2022

19.00

W.A.MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE

Tiroler Landestheater Innsbruck

Musikalische Leitung: Elias Grandy

Regie: Gregor Bloéb

Rolle: Königin der Nacht

2.DEZEMBER 2022

19.30

L.DELIBES – LAKMÉ

Tiroler Landestheater Innsbruck

Musikalische Leitung: Tommaso Turchetta

Regie: Hinrich Horstkotte

Rolle: Lakmé

26.NOVEMBER 2022

19.00

L.DELIBES – LAKMÉ (Premiere)

Tiroler Landestheater Innsbruck

Musikalische Leitung: Tommaso Turchetta

Regie: Hinrich Horstkotte

Rolle: Lakmé

24.NOVEMBER 2022

19.30

W.A.MOZART – DIE ZAUBERFLÖTE

Tiroler Landestheater Innsbruck

Musikalische Leitung: Stefan Politzka

Regie: Gregor Bloéb

Rolle: Königin der Nacht

24.SEPTEMBER 2022

19.00

J.OFFENBACH – LES CONTES D´HOFFMANN

STAATSTHEATER KASSEL

Musikalische Leitung: Mario Hartmuth

Regie: Claudia Bauer

Rollen: Olympia, Antonia, Giulietta

30.JULI 2022

20.00

A.DVORÁK – DIE GEISTERBRAUT

KONZERTHALLE BAMBERG

Universitätschor & Orchester Bamberg

Musikalische Leitung: Wilhelm Schmidts

27.JULI 2022

19.30

J.OFFENBACH – HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN

STAATSTHEATER AM GÄRTNERPLATZ

Musikalische Leitung: GMD Anthony Bramall

Regie: Stefano Poda & Paolo Cei

Rolle: Antonia

17.JULI 2022

19.00

J.HAYDN – DIE SCHÖPFUNG

EUROPÄISCHE FESTSPIELWOCHEN PASSAU

Stadtpfarrkirche St.Michael

Leitung: Martin Steidler

Orchester: L`Arpa festante

Tenor: Werner Güra

Bass: Kresimir Strazanac

Sopran: Judith Spießer

Media

Photos

Repertoire

Oper | Operette

J. Doderer – Liliom – Julie
G. Donizetti – Lucia di Lammermoor – Lucia (it.)

L.Delibes – Lakmé – Lakmé (frz.)
E. Humperdinck – Hänsel und Gretel – Gretel
E. Künneke – Der Vetter aus Dingsda – Julia de Weert
G.C. Menotti – Der Konsul – Anna Goméz
W.A. Mozart – Così fan tutte – Despina (dt.)
W.A. Mozart – Hochzeit d. Figaro – Susanna (dt.)
W.A. Mozart – Die Entführung a. d. Serail – Blonde / Konstanze
W.A. Mozart – Die Zauberflöte – Königin der Nacht / Pamina
W.A. Mozart – Ascanio in Alba – Fauno / Silvia

J.Offenbach – Les Contes d´Hoffmann – Olympia / Antonia / Giulietta  (frz.7dt.)

H. Purcell – Dido & Aeneas – Belinda
J. Strauß – Die Fledermaus – Adele
G. Verdi – Rigoletto – Gilda (it.)
G. Verdi – La Traviata – Violetta*

Partien in Vorbereitung

G. Donizetti – L’elisir d’amore – Adina (it.)
G. Puccini – La Bohème – Musetta (it.)
R. Strauss – Ariadne auf Naxos – Zerbinetta
R. Strauss – Der Rosenkavalier – Sophie

 

*vollständig studiert, aber nur konzertant aufgeführt

Konzert | Oratorium

J.S. Bach – Magnificat
J.S. Bach – Johannespassion
J.S. Bach – Matthäuspassion
J.S. Bach – Markuspassion, BWV 247 (Rekonstruktion: Helmann/Glöckner)
J.S. Bach – Weihnachtsoratorium
J.S. Bach – Kaffeekantate, BWV 211
J.S. Bach – Jauchzet Gott in allen Landen, BWV 51
J.S. Bach – Nun kommt der Heiden Heiland, BWV 61
J.S. Bach – Weltliche Kantaten BWV 213+214
J.S. Bach – Barmherziges Herze, BWV 185
J.S. Bach – Kantatenarie: Süßer Trost, mein Jesu kömmt
L.v.Beethoven – Missa Solemnis
J. Brahms – Ein deutsches Requiem
A. Bruckner – Messe in f-moll
A. Dvoràk – Stabat Mater
A. Dvoràk – Kantate „Die Geisterbraut“
G. Fauré – Requiem
Ch. Gounod – Cäcilienmesse
G.F. Händel – Der Messias (dt./engl.)
J. Haydn – Die Schöpfung
J. Haydn – Die Jahreszeiten
J. Haydn – Stabat Mater
J. Haydn – Nelson Messe
J. Haydn – Die 7 letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz
G. Mahler – Ich bin der Welt abhanden gekommen (nach Rückert)
S. Mayr – Tobias (Raguel)
F. Mendelssohn – Elias
F. Mendelssohn – Paulus
F. Mendelssohn – Wie der Hirsch schreit
W.A. Mozart – Exsultate, Jubilate
W.A. Mozart – Krönungsmesse
W.A. Mozart – Requiem
W.A. Mozart – Vesperae Solennes de Confessore KV 339
C. Orff – Carmina Burana
G.B. Pergolesi – Stabat Mater
J.G. Rheinberger – Der Stern von Bethlehem
J. Rutter – Mass of the Children
Enjott Schneider – Orbe rotunde
Enjott Schneider – Da ist Freiheit (UA) – nach Worten von Martin Luther
H. Schütz – Weihnachtshistorie
F. Schubert – Missa solemnis in Es Dur
F. Schubert – Messe in As Dur
R. Schumann – Das Paradies und die Peri
A. Vivaldi – Gloria

Contact

Direktkontakt

E-Mail mail[at]judithspiesser.de

Agentur

wird aktualisiert

Ganzkörperbild von Judith Spiesser